Lösung für den Ostteil Werft – Schleuse

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir können nicht an der Planungswerkstatt am 10.05.2014 teilnehmen; haben jedoch die Vorschläge aus dem Auftaktforum diskutiert (von einigen Konzepten waren wir begeistert) und sind zu dem Schluss gekommen, dass nur eine große Lösung für den Ostteil der Unterstadt sinnvoll wäre.

Die große Lösung, ein Hochwasserschutztor von den Auwiesen zum Lösch- und Ladeplatz bedeutet Schutz für

Werft
Marina
Hafen
Schleuse
Bahnhofstraße
Hafenstraße (B209)
DRK-Station
Wohnhäuser

Dieser Schutz dürfte letztendlich kostengünstiger sein als individuelle Lösungen für alle o. g. Objekte.

Das Argument, der Panoramablick von der Niedersachsenseite/Elbbrücke wäre beeinträchtigt, können wir nicht nachvollziehen. Der Panoramablick ist bereits durch die Errichtung der hohen Halle der Südwerft vor Jahren verloren gegangen. Im Gegenteil: richtig beworben könnte dieses Fluttor eine touristische Attraktion werden.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitta Metelmann-Sablotny

Einen Kommentar zu diesem Beitrag verfassen