Hochwasserhilfe & Hochwasserschutz

Der Schutz vor Hochwassern ist nach den Hochwasserereignissen und Erfahrungen aus dem letzten Jahrzehnt in Lauenburg von zentraler Bedeutung. Ziel aktueller Strategien zum Hochwasserschutz ist eine Verbindung des notwendigen technischen Hochwasserschutzes vor Ort mit einer weitflächigen Vorsorge.
Abstand_5
Ebenso wichtig bleibt die private Vorsorge vor Hochwassern durch Bauherren, Hausbesitzer oder auch Mieter.
Abstand_5
Umfassende Informationen sind in einer Hochwasserschutzfibel des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zusammengefasst, die ihnen unten zum Download zur Verfügung steht.
Abstand_5

Fluthilfebüro

Zudem stehen Ihnen auch die Mitarbeiter des unter Zusammenwirken von Arbeiterwohlfahrt und Stadt Lauenburg/Elbe eingerichteten Fluthilfebüros für alle Fragen rund um die Wiederaufbauanträge zur Verfügung. Das Fluthilfebüro ist für Sie geöffnet: dienstags 10 – 15 Uhr; mittwochs 08 – 12 Uhr; donnerstags 14 – 19 Uhr – sowie darüber hinaus nach entsprechender Terminvereinbarung.
Abstand_5
Das Fluthilfebüro ist zu erreichen unter 04153 – 55 099 13
sowie per E-Mail unter .
Alles weitere entnehmen Sie bitte der unten stehenden Bürgerinformation.
Abstand_5
Download
Linie_blau_h9
#Fluthilfen nach der Elbe-Flut und geplante Hochwasserschutzmaßnahmen in Lauenburg drucksache-18-1808 [PDF]
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

# Hochwasserschutzfibel [PDF]
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), Berlin

# Hochwasserschutzfibel. Objektschutz und bauliche Vorsorge
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn

Linie_blau_h9

# Bürgerinformation zum Fluthilfebüro [PDF]

# Link zum Fluthilfebüro Stadt Lauenburg/Elbe